Vortrag: Über den Umgang mit Stress – und sich selbst

Stress ist mittlerweile zu einem Dauerthema geworden. In allen Lebenslagen wird ständig über Stress geredet und diskutiert. Ist Stress ein medial aufgeblähtes Modethema? Ein Zeichen von Schwäche? Oder ein mittlerweile unüberhörbarer und ernstzunehmender Schrei nach Hilfe? Viele Situationen können in unserem Körper Stress auslösen. Existenzangst, Angst seinen Arbeitsplatz zu verlieren, Stress in der Beziehung, Einsamkeit, Zeitdruck, Überforderung aber auch Unterforderung… die Liste ist lang.

Zahlreiche Studien belegen, dass Dauerstress uns Menschen ausbrennt und krank macht. Was konkret können wir dagegen tun?

Dr. med. Jörg-Peter Schröder kennt sich mit dem Thema Stress bestens aus. Er ist seit über 30 Jahren als Arzt, Führungscoach, Mediator, Autor und Burnout-Experte im Gesundheitsmanagement weltweit erfolgreich unterwegs. Als Arzt ist ihm bewusst, dass die Gesundheit die Grundvoraussetzung für eine effektive Wertschöpfung ist. Als erfahrener Manager ist ihm klar, dass Führung erst dann funktioniert, wenn die Unternehmensstruktur mit den selbstauferlegten Grundwerten übereinstimmt. Und als Mensch liegt ihm die persönliche innere Haltung seiner Zuhörer sehr am Herzen.

Für Dr. med. Jörg-Peter Schröder gibt es gegen Stress kein Patentrezept oder einfache Lösungsansätze. Seiner Meinung nach soll jeder von uns auf seine innere Stimme hören. Diese eigene Wahrnehmung ist der erste Schritt zum besseren Umgang mit Stress und vor allem mit sich selbst. Seine Goldregel lautet: Langsamer gehen, um schneller anzukommen, zumindest mal bei sich selbst. Achtsamkeit ist dabei eine Grundvoraussetzung, die Dinge klar wahrzunehmen, die im Leben schief laufen. Klingt doch eigentlich ganz simpel, oder?

Dr. med Jörg-Peter Schröder will uns dabei helfen, uns selbst besser zu verstehen und behutsamer mit uns umzugehen. Außerdem geht er in seinen Vorträgen der Frage auf den Grund, ob wir unsere Energieräuber und inneren Antreiber tatsächlich kennen und verstehen. Ich habe ihn selbst 2017 beim Deutschen Schulleiterkongress in Düsseldorf als Referent erlebt. Seine offene, ehrliche und authentische Art hat mir viele, neue und inspirierende Ideen mit auf den Weg gegeben – für meinen Beruf aber auch für mich persönlich.

Dr. med Jörg-Peter Schröder wird am kommenden Dienstag, den 11. September 2018, auf Einladung der ProDGFraktion ab 20 Uhr im Hotel Restaurant Tychon in Eynatten über den gesunden Umgang mit Stress referieren. Erleben Sie den sympathischen und bekannten Querdenker in lockerere Runde. Dr. med Jörg-Peter Schröder freut sich jetzt schon auf einen regen und vor allem stressfreien Austausch. Der Eintritt ist frei und jeder ist willkommen!

Petra Schmitz, ProDG-Parlamentarierin