Beruf und Familie in Zeiten von Corona

In diesen Zeiten wird uns Familien vieles abverlangt. Man hat immer wieder das GefĂźhl, dass die Zeit stehen bleibt und es nur RĂźckschritte gibt.
Wir machen uns Gedanken Ăźber das, was uns und unseren Liebsten wirklich wichtig ist.
Alle Familien werden auf vielen Ebenen des täglichen Lebens gefordert. Meist mßssen mehrere Rollen gleichzeitig erfßllt werden.

Beruf, Homeschooling und nicht zuletzt die Kinderbetreuung fordern uns immer wieder heraus. Ständig verändern sich die Rahmenbedingungen, Regeln und somit unser Zusammenleben.

Das Vertrauen in uns, unsere Mitmenschen, Politiker, Institutionen und Dienste wird ständig auf die Probe gestellt. Dennoch gibt es auch in diesen Zeiten voller Unsicherheit immer wieder Momente der Hoffnung.

Wenn sich zum Beispiel Eltern mit Politikern an einen Tisch setzen, um gemeinsam nach LĂśsungen suchen, die unseren Lebensalltag deutlich erleichtern.

Unsere DG ist klein. Dies bringt so manchen Nachteil, aber auch viele Vorteile mit sich. Es ist leichter Kontakt zu den Politikern herzustellen, um somit gezielter auf die BedĂźrfnisse der BevĂślkerung einzugehen.

Vieles braucht seine Zeit, um gut zu werden. Aber der Einsatz lohnt sich!

Die Kinderbetreuung ist ein gutes Beispiel. Die Politik, die Träger sowie die Ausbildungseinrichtungen haben alles MÜgliche in die Wege geleitet, um eine zusätzliche Ferienbetreuung in Amel zu organisieren. Es hat geklappt!

Die außerschulische Betreuung und die Ferienbetreuung bieten unseren Kindern einen sicheren Rahmen, um sich frei zu entfalten. Hier kĂśnnen unsere Kinder spielen – ohne digitale EinflĂźsse. Hier wird Sozialverhalten/Empathie im Umgang mit anderen Kindern unterschiedlicher Altersgruppen entwickelt. Die Kinder kĂśnnen ihre kĂśrperliche Aktivität, sowie ihre Kreativität ausleben – und vor allem: einfach nur Kind sein!

Gerade in Zeiten von Corona ist es nicht einfach, Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen.

Es ist immer wieder die Rede von Solidarität gegenßber den älteren Menschen.

Doch die Politik darf auch und vor allem die Familien nicht vergessen! Unsere Kinder sind unsere Zukunft. Schon heute mĂźssen die Weichen gestellt werden.

Zufriedene Familien sind das Fundament fĂźr eine starke und solidarische Gesellschaft – und ein Garant fĂźr eine sichere und positive Zukunft unserer Kinder!

Carina SchrĂśder-Scheuren, ProDG-Vorstandsmitglied