Regierungskontrolle in Ausschuss II für Kultur, Beschäftigung, Wirtschaftsförderung und ländliche Entwicklung

Die ProDG-Mandatare Lisa Göbbels und José Grommes haben Ministerin Weykmans folgende Fragen gestellt:

Bei der Ausarbeitung des neuen Jugendstrategieplans soll die Jugend mit einbezogen werden. Dazu haben die Jugendlichen die Möglichkeit an einem sogenannten „Wirkshop“ im Alten Schlachthof (Eupen) teilzunehmen. Da Jugendliche aber nicht immer besonders mobil sind (Führerschein, Fahrzeug, ungünstige Busverbindungen,…) fragt Lisa Göbbels:

Können sich die Jugendlichen auch online zuschalten?

Gibt es die Möglichkeit, im Süden der DG einen „Wirkshop“ zu organisieren?

Um mögliche finanzielle Engpässe zu überbrücken, die bei Vereinen in der DG durch die Corona-Krise entstanden sind, hatte die DG Darlehen aus einem dafür eingerichteten Corona-Hilfsfond vergeben.

Welche Rückzahlungsmodalitäten wurden mit den Vereinen vereinbart?

Wie viele Vereine haben eine Stundung der Rückzahlung angefragt?

Was passiert, wenn ein Verein nicht in der Lage ist, das Darlehen fristgerecht zurückzuzahlen? 

Die Antworten können Sie hier nachlesen.