Jugend in der Politik – das Wort den Parteien vom 7.02.2019

Jugend in der Politik

„Die Jugend von heute ist ziellos, wenig belastbar und hat keine politischen Werte mehr“. Diese Vorwürfe und Vorurteile hört man immer wieder von der älteren Generation. Dabei beweisen wissenschaftliche Studien, dass sich ein Großteil der Jugend als politisch interessiert bezeichnet.

Sie boykottieren Konsumgüter aufgrund politischer Konflikte, demonstrieren für soziale Gerechtigkeit und unterzeichnen Petitionen im Netz. Gleichzeitig engagieren sich viele ehrenamtlich bei Pfadfindern und Vereinen. Sie übernehmen schon in jungen Jahren Verantwortung und sorgen für den Fortbestand der ostbelgischen Vereinswelt. Ihr Engagement hilft der gesamten Gesellschaft. Soziales Engagement ist auch politisches Engagement!

Allerdings wagen nur wenige den Schritt in die Politik. Gründe dafür sind mangelndes Vertrauen in etablierte Parteien und die fehlende positive Ausstrahlung auf jugendliche Zielgruppen. Daneben sind Intransparenz, Starrheit und der Eindruck mangelnder Wirkungsmöglichkeiten Gründe für ein abnehmendes politisches Engagement der Jugendlichen in der europäischen Parteienlandschaft.

Studien zeigen, dass sich die Jugend für Politik interessiert, aber nur wenige entwickeln den Antrieb sich politisch zu engagieren. Haben die Älteren also doch recht? Nein, die politische Kultur hat sich in den letzten Jahren gewandelt. Politische Aktivitäten finden individueller statt, im Privaten und – gerade heutzutage – im Internet. Beispielsweise organisieren sich die aktuellen Proteste gegen die Klimapolitik über das Netz.

Wir, die ProDG-Bewegung, bieten jungen motivierten Menschen die Chance, sich politisch und glaubhaft auf aller höchster Gemeinschaftsebene zu beweisen. Liesa Scholzen wurde mit 23 Jahren und Lydia Klinkenberg mit 27 Jahren Mitglied des Parlamentes der DG. Oliver Paasch übernahm mit 33 Jahren das Amt des Unterrichtsministers. Harald Mollers nahm im Alter von 32 Jahren das Amt des Sozialministers an.

 

Wir laden euch am 15. Februar 2019 zu unserem Kicker-Turnier im Jugendtreff St. Vith ein. Los geht es um 18 Uhr.  Ihr könnt mit oder gegen Ministerpräsident Oliver Paasch kickern. Gleichzeitig habt ihr die Möglichkeit, mit ihm über Themen oder Ideen zu sprechen, die euch bewegen.

Seid dabei und zeigt uns eure Kicker-Skills!

Wir sind gespannt!

Liesa Scholzen, ProDG-Fraktion