Arbeitsmarktkonferenz der Task Force Grenzgänger

Am 21. und 22. April 2015 fand im Kloster Heidberg in Eupen (B) die Arbeitsmarktkonferenz der Task Force Grenzgänger – „Europäische Grenzen überwinden und gestalten“ statt.

Jetzt weiterlesen!

Am 21. und 22. April 2015 fand im Kloster Heidberg in Eupen (B) die Arbeitsmarktkonferenz der Task Force Grenzgänger – „Europäische Grenzen überwinden und gestalten“ statt.

Organisiert wurde diese Konferenz vom operativen Partner der Task Force Grenzgänger, der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens und unter der Gipfelpräsidentschaft der Wallonie in Zusammenarbeit mit der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens und der Föderation Wallonie-Brüssel. Ministerpräsident Oliver Paasch wohnte der Konferenz als Ministerpräsident der Deutschsprachigen Gemeinschaft und als Vertreter der Gipfelpräsidentschaft der Großregion bei und ergriff zum Abschluss das Wort.

Die Task Force Grenzgänger beschäftigt sich mit der Erarbeitung von juristischen und administrativen Lösungsvorschlägen grundsätzlicher Art für Fragen und Problemstellungen von Grenzgängern in der Großregion. Dabei ist sie insbesondere in den folgenden Rechtsgebieten tätig: Arbeits-, Bildungs-, Sozial- und Steuerrecht. Gerade in der Großregion, in der nationale Grenzen im Alltag eine untergeordnete Rolle spielen und rund 212 000 Menschen grenzüberschreitend tätig sind, ist der stete Abbau von Hemmnissen, die die Mobilität behindern oder erschweren, von großer Bedeutung.