GoogleMap

Aktuelles

 

Kooperationsvereinbarung zum Dreiländerpark

The gracefully arched Stone Bridge in Winterset City Park park where Francesca and Robert go for their "getaway" picnic, just south of the Cutler-Donahue Covered Bridge.

The Bridges of Madison County is a best-selling novel by Robert James Waller which tells the story of a lonely Italian war bride who engages in an adulterous affair with a National Geographic photographer from Bellingham, Washington who has come to Madison County, Iowa in order to create a photographic essay on the covered bridges in the area. The novel is presented as a novelisation of a true story, but it is in fact entirely fiction, though some have speculated that, due to admitted similaries between the author and the main character, some elements of the novel may be slightly autobiographical.

The Bridges of Madison County was made into a 1995 film of the same name adapted by Richard LaGravenese and directed by Clint Eastwood. It stars Eastwood and Meryl Streep. (Wikipedia)

Additional Bridge Photos and a Bridge Blog at www.Bridgepix.com. (piqs.de ID: 81c5e4a3ae57215e6900ac2a15c54765)

Frage von Lydia Klinkenberg an Herrn Ministerpräsident Paasch
in der Sitzung des Ausschusses I vom 6. Juni 2016

 

Vor einigen Wochen befragte ich Sie, Herr Ministerpräsident, damals noch in ihrer Eigenschaft als Vorsitzender der Euregio Maas-Rhein, zur Kooperationsvereinbarung zwischen der EMR und den Partnern des Dreiländerecks für den Zeitraum 2016-2019.

Sie antworteten mir, dass alle Partner bis auf die Wallonische Region der Kooperationsvereinbarung zum Dreiländerpark zugestimmt hätten und Sie Minister Collin und Di Antonio noch einmal angeschrieben und um Antwort bis zum 24. März gebeten hätten.

In Absprache mit unserer Kollegin Jenny Baltus-Möres, die im Anschluss an meine Frage in ihrer Eigenschaft als Abgeordnete der Wallonischen Region Minister Collin, Minister Di Antonio und daraufhin auch den Ministerpräsidenten Magnette nach dem Verbleib der Unterschrift befragte, kristallisierte sich heraus, dass sich kein wallonischer Minister in seinem Kompetenzbereich für das Projekt Dreiländerpark zuständig sah. Laut der letzten Antwort des Ministerpräsidenten der Wallonischen Region (vom 9.5.16) habe dieser nun auch seinerseits Minister Collin und Minister Di Antonio darauf hingewiesen, dass es wichtig sei, dem Vorsitzenden der Euregio Maas-Rhein eine baldige Rückmeldung in Sachen Kooperationsvereinbarung zum Dreiländerpark zu übermitteln.

Da es sich um ein wichtiges Projekt im Rahmen unserer grenzüberschreitenden Zusammenarbeit handelt, das sich vor allem um das Kernthema Landschaft dreht, lautet meine Frage an Sie, Herr Ministerpräsident:

Gibt es inzwischen Neuigkeiten von Seiten der Wallonischen Region, insbesondere von Herrn Minister Collin und Minister Di Antonio? Kann das Projekt „Dreiländerpark“ in die konkrete Umsetzungsphase gehen?

 

 

Foto von Thaddeus Roan

Mehr Infos

Stellungnahme von MP Paasch – Es gilt das gesprochene Wort

> PDG-TV

ProDG auf Facebook

ProDG
ProDG19/08/2017 @ 19:05
Wir gratulieren zur Qualifikation und wünschen viel Erfolg!! Eine tolle Werbung für #Ostbelgien 😊👍🏻
7    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG15/08/2017 @ 18:09
Die Investitionen der Deutschsprachigen Gemeinschaft in den Ausbau der #Kinderbetreuungsangebote werden derzeit und in den kommenden Jahren deutlich erhöht, sowohl im Norden als auch im Süden 😊👍🏻👍🏻😊
11    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG10/08/2017 @ 18:00
Bei Maike van den Booms Vortrag zu ihrem Bestseller „Wo geht’s denn hier zum Glück?“ präsentiert sie Denkanstöße und inspiriert ihre Zuhörer, selbst ihr Gehirn anzuschmeißen und ihr Glück in die Hand zu nehmen. Unterhaltsam, interaktiv und kurzweilig! Am 21.09.2017 referiert sie über dieses Thema im Kulturzentrum Alter Schlachthof Eupen. Eine öffentliche Veranstaltung zu der wir Sie herzlichst einladen!
4 4    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG08/08/2017 @ 21:03
👍🏻👍🏻👍🏻
9 1    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG07/08/2017 @ 15:59
Unsere Mitglieder erzählen in einem Satz, was Ihnen bei ProDG besonders am Herzen liegt.

Heute spricht sich Lydia Klinkenberg, die den Ausschuss für Gesundheit und Soziales betreut, für die Kleinkindbetreuung aus. Investitionen in diesem Bereich stehen ganz oben auf unserer Prioritätenliste und er soll massiv ausgebaut werden.
61 10 11    Zeige auf Facebook

ProDG Youtube Kanal

MENU