GoogleMap

Aktuelles

 

Dekretentwurf „Industrielehre“

Petra Schmitz_1

Dekret-Vorstellung der Regierung durch Minister Harald Mollers
und Stellungnahme (im Namen der Mehrheit) von Petra Schmitz im Plenum vom 20. Juni

 

  1. Wichtig ist, dass die Industrielehre auch nach der Befugnisübertragung und der vorgesehenen Über­gangs­phase als Ausbildungsmöglichkeit erhalten bleibt.
  2. Der Dekrettext wurde nach Treffen und Gesprächen aller beteiligten Akteure erstellt.
  3. Dem IAWM werden mit Verabschiedung dieses Gesetzestextes administrative Aufgaben übertragen. Die Verwaltung der Industrielehre soll zukünftig in enger Kooperation zwischen den Sektoren und dem IAWM abgewickelt werden.
  4. Bei der Industrielehre handelt es sich um ein nieder­schwelliges Angebot (Alter: 16-25 oder 18-25 Jahre – keine Diplombedingungen).
  5. Bei allem Positiven – Optimierungsbedarf gibt es auch hier: Das Angebot der Industrielehre soll den Bedürfnissen der DG, den hiesigen Gegebenheiten angepasst und weiterentwickelt werden.

Der vorliegende Dekrettext ist eines der vielen Puzzleteile, um die Gestaltung neuer Befugnisse unseren Bedürfnissen entsprechend umzusetzen und den Standort DG weiterzubringen. Wir hoffen auf eine breite Zustimmung.

 

 

Mehr Infos

Vorstellung des Dekretentwurfs über die Industrielehre von Harald Mollers

Stellungnahme von Petra Schmitz

ProDG auf Facebook

ProDG
ProDG22/04/2017 @ 12:00
Der Einsatz für unsere Demokratie ist heute notwendiger denn je! Glückwunsch an die Organisatoren und den Schirmherrn Oliver Paasch!
9    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG21/04/2017 @ 17:10
Auf dem Weg zum ausgeglichenen Haushalt
8 2    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG21/04/2017 @ 12:35
Ein interessanter Kongress mit vielen Ideen für die Gestaltung unserer Zukunft in Ostbelgien 👍🏻👍🏻

http://brf.be/regional/1080108/
3 1    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG18/04/2017 @ 17:26
„Ich war ein Salafist“, so lautet der Titel des Buches von Dominic Musa Schmitz, der heute den Schülerinnen und Schülern des Robert-Schuman-Instituts (RSI) über sein Leben als Insider und Aussteiger der deutschen Salafisten-Szene berichtete. Das RSI hatte den jungen Autor im Rahmen des schulinternen Programms zum Jahr des interkulturellen und interreligiösen Dialogs zu einem Austausch mit Schülern eingeladen. In Anwesenheit von Bildungsminister Harald Mollers erzählte Schmitz den Schülern von seinen Erfahrungen und las aus seinem Buch vor. Es war für alle ein sehr interessanter Nachmittag, bei dem die Jugendlichen lernten, zwischen Islam und Islamismus zu differenzieren und die Gelegenheit erhielten, ihre Bedenken zu äußern und ihre vielseitigen Fragen zu stellen.
1 7    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG17/04/2017 @ 15:20
Ein wichtiges Thema, das uns sehr am Herzen liegt.
#LRS #Legasthenie
3    Zeige auf Facebook

ProDG Youtube Kanal

MENU