GoogleMap

Aktuelles

 

Bau einer zweiten Kinderkrippe im Norden der DG

Liesa Scholzen_1

Frage von Liesa Scholzen an Herrn Minister Antoniadis
in der Sitzung des Ausschusses IV vom 8. Juni 2016

In den vergangenen Monaten und Wochen hat es rege Diskussionen um den Bau einer zweiten Kinderkrippe im Norden der DG gegeben. Im Mai veröffentlichte das Grenz-Echo, dass sich die Regierung der DG mit den Gemeinden Kelmis, Raeren und Lontzen auf einen Standort in Hergenrath gemeinsam für die drei Gemeinden geeinigt habe. Für alle zukünftigen Benutzer dieser Krippe scheint der Standort jedoch laut Presse noch nicht ideal. Aber abgesehen von den Standortschwierigkeiten, die eine gemeinsame Kinderkrippe verständlicherweise mit sich bringt, sind auch die Finanzierung und die gewünschte Zusammenarbeit mit dem RZKB noch nicht fertig geplant. In den letzten Meldungen wurde von dem Wunsch einer privaten Finanzierung gesprochen, aber auch eine Eigenfinanzierung durch die Gemeinden noch nicht ausgeschlossen. Zusätzlich stellt sich die Frage, ob die DG an der Finanzierung beteiligt würde.

Daher meine Frage an Sie, Herr Minister:

Wie ist der aktuelle Stand der Diskussionen bezüglich der Finanzierung und der Zusammenarbeit mit dem RZKB, beziehungsweise wo liegen aktuell die Herausforderungen bei diesem Projekt?

Mehr Infos

Stellungnahme von Minister Antoniadis

ProDG auf Facebook

ProDG
ProDG22/04/2017 @ 12:00
Der Einsatz für unsere Demokratie ist heute notwendiger denn je! Glückwunsch an die Organisatoren und den Schirmherrn Oliver Paasch!
9    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG21/04/2017 @ 17:10
Auf dem Weg zum ausgeglichenen Haushalt
8 2    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG21/04/2017 @ 12:35
Ein interessanter Kongress mit vielen Ideen für die Gestaltung unserer Zukunft in Ostbelgien 👍🏻👍🏻

http://brf.be/regional/1080108/
3 1    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG18/04/2017 @ 17:26
„Ich war ein Salafist“, so lautet der Titel des Buches von Dominic Musa Schmitz, der heute den Schülerinnen und Schülern des Robert-Schuman-Instituts (RSI) über sein Leben als Insider und Aussteiger der deutschen Salafisten-Szene berichtete. Das RSI hatte den jungen Autor im Rahmen des schulinternen Programms zum Jahr des interkulturellen und interreligiösen Dialogs zu einem Austausch mit Schülern eingeladen. In Anwesenheit von Bildungsminister Harald Mollers erzählte Schmitz den Schülern von seinen Erfahrungen und las aus seinem Buch vor. Es war für alle ein sehr interessanter Nachmittag, bei dem die Jugendlichen lernten, zwischen Islam und Islamismus zu differenzieren und die Gelegenheit erhielten, ihre Bedenken zu äußern und ihre vielseitigen Fragen zu stellen.
1 7    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG17/04/2017 @ 15:20
Ein wichtiges Thema, das uns sehr am Herzen liegt.
#LRS #Legasthenie
3    Zeige auf Facebook

ProDG Youtube Kanal

MENU