GoogleMap

Aktuelles

 

Zum möglichen Verkauf des AS-Stadions

Ministerpräsident Paasch antwortete in der Ausschusssitzung vom 01.06.2015, dass die Antwort spekulativ ist, da zum jetzigen Zeitpunkt weder eine Akte oder Antrag vorliegen, noch detaillierte Infos darüber, ob überhaupt, und wenn, was, wann und an wen verkauft werden soll bzw. ob und mit wem möglicherweise ein Erbpachtvertrag für dieses Stadion abgeschlossen werden soll.

Fest steht: Sollte es zu einem Verkauf kommen, kann die DG Zuschüsse zurückfordern. 

Sollte die AGR Tilia das Stadion z.B. an die Aspire Academy verkaufen, dann wird die DG ihren Zuschuss tatsächlich zurückfordern. Es kann ja nicht angehen, dass die AGR ein zu 60% von der DG bezuschusstes Stadion verkauft und den Erlös ganz für sich behält. In diesem Fall würden wir unseren Anteil von der AGR Tilia zurückfordern. Aber wie gesagt, es liegt keine Akte vor. Wir wissen nicht, was genau geplant wird.

Diese Berechnung müsste im Falle des Falles natürlich detailliert gemacht werden. Zum jetzigen Zeitpunkt würden wir uns in einer Größenordnung von ca. 3 Millionen EUR hinsichtlich der Rückforderung bewegen.

Mehr Infos

Stellungnahme des Ministerpräsidenten Paasch

ProDG auf Facebook

ProDG
ProDG27/06/2017 @ 18:11
   Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG27/06/2017 @ 16:43
   Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG27/06/2017 @ 15:02
30 3    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG27/06/2017 @ 7:49
7    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG26/06/2017 @ 9:44
Die Deutschsprachige Gemeinschaft übernimmt 60 % der Kosten (600.000 EUR) für die neue Halle in Heppenbach. Eine gute Entscheidung! 😊👍🏻
6    Zeige auf Facebook

ProDG Youtube Kanal

MENU