GoogleMap

Aktuelles

 

Aufruf: Gibt es derzeit Nepal-Touristen aus Ostbelgien?

Flugzeug könnte sie nach Hause bringen

Aufruf: Gibt es derzeit Nepal-Touristen aus Ostbelgien?

Das Erdbeben riss nach bisherigen Angaben über 3.000 Menschen in den Tod. Foto: dpa

In wenigen Stunden wird eine belgische Militärmaschine in Nepal landen, die auch Ostbelgier mit nach Hause nehmen könnte. Deshalb hat DG-Ministerpräsident Oliver Paasch das GrenzEcho gebeten, einen Aufruf zu starten.

Eine Gruppe von etwas acht Ostbelgiern wurde bereits ausfindig gemacht (darunter auch eine Ketteniser Reisegruppe).

Angehörige oder Freunde sollen sich deshalb im Kabinett des Ministerpräsidenten melden.

Kontaktdaten:

Kabinett des Ministerpräsidenten

Tel.: 087 / 78 96 16

Email: kab.paasch@dgov.be

 

Für alle Freunde und Verwandten von Lisa Radermeker und Markus Hendrich: sie sind wohlauf.
Sie befinden sich derzeit in Pokhara, 200 Kilometer der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu. Zurzeit gilt diese Gegend als sicher (aber auch hier gab es Schäden).

ProDG auf Facebook

ProDG
ProDG28/06/2017 @ 18:40
😊
1 1    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG28/06/2017 @ 10:56
Die Deutschsprachige Gemeinschaft unterstützt den Ausbau des #Seniorenheims Hof #Bütgenbach mit 3,7 Millionen EUR. Unser Ziel: den idealen Rahmen dafür schaffen, dass in #Ostbelgien alle Menschen selbstbestimmt und in Würde altern können!
5    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG27/06/2017 @ 23:02
5    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG27/06/2017 @ 18:11
6 1    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG27/06/2017 @ 16:43
3    Zeige auf Facebook

ProDG Youtube Kanal

MENU