GoogleMap

Aktuelles

 

Überschuss im DG-Haushalt 2014 – Mindereinnahmen erwartet

OliP

2014 hat die Deutschsprachige Gemeinschaft mit einem Überschuss von über neun Millionen Euro abgeschlossen. Sorge bereitet der Regierung die Inflationsrate von null Prozent. 

Die Deutschsprachige Gemeinschaft hat im vergangenen Jahr ihr Haushaltsziel übertroffen. Vier Millionen wurden davon bei den laufenden Kosten eingespart. Der Rest sind nicht fertiggestellte Infrastrukturprojekte.

Auch die neuesten Wirtschaftsdaten liegen jetzt vor. Das Föderale Planbüro geht von einem Wirtschaftswachstum von einem Prozent aus. Das ist auch genau der Wert, den die deutschsprachige Regierung als Basis für den Haushalt 2015 genommen hat.

Sorge bereitet die Inflationsrate von null Prozent. Sie beschert der DG Mindereinnahmen von fast vier Millionen Euro. Mit den Wirtschaftsparametern des Planbüros werden die Föderaldotationen an die Teilstaaten berechnet.

Neue Buchhaltungsregeln: Nicht der Sinn der Sache …

Mehr Infos

BRF, 26. Februar 2015

rtbf.be, 27. Februar 2015: 9,2 millions de déficit en moins que prévu en Communauté germanophone

ProDG auf Facebook

ProDG
ProDG23/09/2017 @ 12:30
6    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG22/09/2017 @ 15:58
Die Mehrheitsfraktionen ProDG, PFF und SP begrüßen zunächst die inhaltlichen Schwerpunkte der Regierung für die neue Sitzungsperiode, die Ministerpräsident Paasch dem Parlament am vergangenen Montag vorgestellt hat.

Hier gibt's die Pressemitteilung: http://prodg.be/presse/gemeinsame-pressekonferenz-der-drei-mehrheitsfraktionen-im-pdg/
3 1 1    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG21/09/2017 @ 11:54
BRF LIFELINE - 16 UHR!
Unbedingt einschalten! Denn Maike van den Boom, die heute Abend im Alten Schlachthof über das Thema "Glück" referiert, gibt schon um 16 Uhr ein Interview zum Thema "Glück" in der BRF Lifeline Sendung!

Und natürlich freuen wir uns, wenn Sie zahlreich um 19 Uhr zu unserem Glücksabend erscheinen. Bringen Sie gerne Freunde und Bekannte mit. Wir sehen uns!
2 1 4    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG20/09/2017 @ 9:57
ProDG setzt sich mit einer Offensive zum Ausbau der Kleinkindbetreuung (zusätzliche Kinderkrippenplätze, Aufwertung des Tagesmutterdienstes) und der Herabsetzung des Eintrittsalters in den Kindergarten von 3 auf 2,5 Jahre für das Wohl der Familien ein. Lesen Sie mehr zu den Projekten und Vorhaben die uns am Herzen liegen: http://oliver-paasch.eu/2017/09/regierungserklaerung-zum-start-in-neue-sitzungsperiode/
5 4    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG19/09/2017 @ 16:47
   Zeige auf Facebook

ProDG Youtube Kanal

MENU