Überschuss im DG-Haushalt 2014 – Mindereinnahmen erwartet

2014 hat die Deutschsprachige Gemeinschaft mit einem Überschuss von über neun Millionen Euro abgeschlossen. Sorge bereitet der Regierung die Inflationsrate von null Prozent. 

Die Deutschsprachige Gemeinschaft hat im vergangenen Jahr ihr Haushaltsziel übertroffen. Vier Millionen wurden davon bei den laufenden Kosten eingespart. Der Rest sind nicht fertiggestellte Infrastrukturprojekte.

Jetzt weiterlesen!

2014 hat die Deutschsprachige Gemeinschaft mit einem Überschuss von über neun Millionen Euro abgeschlossen. Sorge bereitet der Regierung die Inflationsrate von null Prozent. 

Die Deutschsprachige Gemeinschaft hat im vergangenen Jahr ihr Haushaltsziel übertroffen. Vier Millionen wurden davon bei den laufenden Kosten eingespart. Der Rest sind nicht fertiggestellte Infrastrukturprojekte.

Auch die neuesten Wirtschaftsdaten liegen jetzt vor. Das Föderale Planbüro geht von einem Wirtschaftswachstum von einem Prozent aus. Das ist auch genau der Wert, den die deutschsprachige Regierung als Basis für den Haushalt 2015 genommen hat.

Sorge bereitet die Inflationsrate von null Prozent. Sie beschert der DG Mindereinnahmen von fast vier Millionen Euro. Mit den Wirtschaftsparametern des Planbüros werden die Föderaldotationen an die Teilstaaten berechnet.

Neue Buchhaltungsregeln: Nicht der Sinn der Sache …