„Regierungsblock?“

„Regierungsblock“ ?

Die CSP nennt die gewählte parlamentarische Mehrheit der DG seit fast zwei Jahren – zuletzt noch in ihrem Leserbrief vom 11. März, einen „Regierungsblock“.
In westlichen Demokratien ist es üblich, dass unterschiedliche politische Gruppierungen sich auf ein gemeinsames Programm verständigen und das unter Wahrung der jeweiligen Schwerpunkte mit der Unterstützung einer möglichst breiten Mehrheit der Bürger umsetzen. 
In westlichen Demokratien ist es üblich, solch ein Bündnis auf Zeit „Regierungskoalition“ zu nennen.
Und wir meinen, dass unsere Regierungskoalition gut für Ostbelgien war und ist. 
In westlichen Demokratien ist es darüber hinaus üblich, dass man vor der Wahl offen sagt, was man nach der Wahl gerne machen würde, damit die Menschen wissen, woran sie sind. 
Ja, wir würden diese Regierungskoalition gerne fortführen, wenn die Wähler unsere Arbeit bestätigen.

Alfons Velz,
Vorsitzender der ProDG-Fraktion im PDG