ProDG-Neujahrsempfang 2017

Die freie Bürgerliste ProDG stieß am 30. Januar 2017 im Eupener Kolpinghaus mit rund 200 Mitgliedern und Freunden auf das neue Jahr an. Es war wieder einmal ein großes Familienfest, mit Schminke und Spiel für die Kleinsten einerseits, mit klassischer Musik und Poetry Slam andererseits.

Zunächst lobte der kürzlich wiedergewählte Präsident Clemens Scholzen die Arbeit der verschiedenen Akteure von ProDG: Minister, Parlamentarier, Vorstand und J.DG. Bei all der Dramatik in der Welt sei 2016 für die DG dennoch ein Jahr des Erfolgs und Fortschritts gewesen. So blicke ProDG zuversichtlicher denn je auf das neue Jahr 2017. Auch Ministerpräsident Oliver Paasch hatte einiges zu berichten: so sei es der Regierung erneut gelungen einen Haushalt innerhalb der langfristig gesteckten Ziele aufzustellen. Der vorletzte Schritt zum ausgeglichenen Haushalt sei  gelungen. Die DG werde ab dem kommenden Jahr mit ihrem Einkommen auskommen. Gleichzeitg würden die Bereiche Bildung und Soziales massiv aufgewertet. Paasch zog eine positive Bilanz der Regierungsarbeit. Die Umsetzung der 6. Staatsreform habe bislang reibungslos geklappt. Gleichzeitig seien wichtige Reformen auf den Weg gebracht worden. Als Beispiel nannte er die Schaffung der Dienststelle für selbstbestimmtes Leben, die Finanzierungsgrundlage für Krankenhausbauten, das Tourismusdekret, die Reform der Arbeitsmarktpolitik und die Einstellung von Förderpädagogen in den Schulen. Darüber hinaus seien die Kontakte der DG zum In- und Ausland vertieft worden. Die DG stände insgesamt sehr gut da. Er kündigte für den 15.03. den Startschuss für die Umsetzung der Standortstrategie „Ostbelgien“ an. Der Kampf gegen Fachkräftemangel werde dabei die größte Priorität sein.

Zum Abschluss versicherte MP Paasch, er werde sich weiterhin mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln gegen die bevorstehende deutsche PKW-Maut und  die Abschaltung von Tihange 2 einsetzen.

Vielen Dank an alle BesucherInnen und HelferInnen!