Fonds zur Suchtbekämpfung

Im Plenum vom 29.6. stellte Wolfgang Reuter folgende aktuelle Frage an den Gesundheitsminister:

Der Fonds zur Suchtbekämpfung wurde im Rahmen der Staatsreform am 31.12.2014 an die DG übertragen. Der Fonds, der ja im Zuständigkeitsbereich der ASL liegt, finanzierte in der Vergangenheit die Suchtsprechstunden in den Gemeinden der Deutschsprachigen Gemeinschaft. Daher meine Frage an Sie, Herr Gesundheitsminister, ob Sie mit diesen Geldern, die ja bereits seit Anfang 2015 nicht mehr vom FÖD Volksgesundheit verwaltet werden, sondern von der DG, bereits konkrete Pläne haben?