Finanzielle Garantie: DG beteiligt sich am “Haus Vitus”

BRF 15. Mai 2013

Vier der insgesamt 30 Plätze im psychiatrischen Pflegewohnheim  in St. Vith werden für Bewohner aus der Deutschsprachigen Gemeinschaft reserviert. Im Gegenzug beteiligt sich die DG an einem möglichen Defizit.

Die Deutschsprachige Gemeinschaft beteiligt sich an der Finanzierung des psychiatrischen Pflegewohnheims in St. Vith. Dazu wurde am Mittwoch ein Vertrag zwischen der Regierung der DG und der Interkommunalen “Vivias” unterzeichnet.

Demnach werden vier der insgesamt 30 Plätze für Bewohner aus der Deutschsprachigen Gemeinschaft reserviert. Im Gegenzug beteiligt sich die Deutschsprachige Gemeinschaft in den Jahren 2013 und 2014 mit jeweils rund 100.000 Euro an einem möglichen Defizit.

>> Lesen Sie hier den gesamten Artikel bzw. schauen Sie sich hier den Video-Beitrag an

>> Artikel Grenzecho: Wichtige Starthilfe für das psychiatrische Pflegeheim