Sie sind hier –> ENERGIE

ProDG fordert: „Umstrittene Reaktoren abschalten – sofort und definitiv!“

„kollektives Versagen“ „Energiewende wurde parteiübergreifend verschlafen“   Die kürzlich beschlossene Laufzeitverlängerung der alten Meiler Doel1 und Doel2, der schon seit längerem erkennbare „progressive Ausstieg Belgiens aus dem Ausstieg aus der Atomenergie “ und das erneute Hochfahren der umstrittenen Reaktoren Tihange2 und Doel3 sind deutliche Zeichen dafür, dass in unserem Land der Einstieg in die dringend notwendige Energiewende parteiübergreifend verschlafen wurde. Es wäre zu einfach, der heute zuständigen föderalen Energieministerin oder einer einzelnen Regierung diese kontraproduktiven Entwicklungen anzulasten. Die Ursachen sind tiefer und komplexer. All diese Entscheidungen zeigen im Grunde nur Eines: Politische Entscheidungsebenen, Produzenten und Betreiber haben energie- und klimapolitisch in den letzten Jahrzehnten KOLLEKTIV versagt! Sie haben während Jahrzehnten die Zeichen der Zeit ignoriert und den Ausstieg aus der Kernenergie trotz gegenteiliger Lippenbekenntnisse nie ernsthaft vorbereitet. ….

Weiterlesen

ProDG Youtube Kanal

MENU