Sie sind hier –> ENERGIE

Tihange 2 und Doel 3

Zusammenfassung der Stellungnahme von Alfons Velz im Plenum vom 21. März 2016: Rede zum Dokument 99: Resolutionsvorschlag an die  Föderalregierung und die Regierung der DG bezüglich der  Umsetzung des Atomausstiegs und der Abschaltung der  schadhaften Reaktoren Tihange 2 und Doel 3 Der neue Resolutionsvorschlag der Oppositionsfraktionen war und ist für uns als Ganzes nicht zielführend und in einigen Einzelaspekten schlicht und einfach nicht akzeptabel. Trotzdem waren wir bereit, einen Gegenvorschlag einzureichen, der den parteiübergreifenden Konsens von 2013 zum Ausgangspunkt nimmt und ihn an die aktuelle Situation anpasst. Zudem haben wir ihn um die Positionen der euregionalen EVP-Vertreter erweitert. Und so betrachten wir diesen Text immer noch als gute Basis für ein Konsenspapier, mit dem wir unsere gemeinsamen Sorgen und Empfehlungen Brüssel gegenüber noch einmal wirksam bestärken können. Wir begrüßen die Zusage des zuständigen Innenministers Jan Jambon, internationale Experten in die AKWs zu lassen und internationale Feststellungen von ihnen herbeiführen zu wollen. Denn in dieser Situation gibt es nur einen einzigen Weg, zu einer wirklichen fundierten Expertise zu kommen und gleichzeitig das Vertrauen in die eigene Atomaufsichtsbehörde wieder herzustellen, nämlich ALLE wirklich kompetenten Fachleute, auch und besonders diejenigen, die als besonders kritisch gelten, in die Erstellung der Expertisen einzubinden. Wir sind auch der Ansicht, dass das Problem auf die europäische Ebene gehoben werden muss. Radioaktive Strahlung kennt keine Landesgrenzen, und was für belgische Kernkraftwerke gilt, das muss auch für Atommeiler in anderen europäischen Ländern gelten.

Weiterlesen
MEDION DIGITAL CAMERA

Tihange 2 und Doel 3

Dass der bekannte Lütticher Humorist Pierre Kroll letzten Donnerstag seinen Vortrag im Alten Schlachthof abschloss, indem er die Atommeiler in Tihange selbst sprechen ließ, zeigt wohl in aller Deutlichkeit, dass die Wahrnehmung unserer Ängste im Landesinneren mittlerweile angekommen sind. Wir begrüßen ausdrücklich die monatelangen Bemühungen unseres Ministerpräsidenten Oliver Paasch, dem es gelungen ist, den Bedenken und Sogen auf föderaler Ebene und in der Inlandspresse Gehör zu verschaffen. …

Weiterlesen

DreiländerRegion gegen Tihange

Etschenberg beim Innenminister in Brüssel Altkreis Monschau. Städteregionsrat Helmut Etschenberg war heute auf Einladung des belgischen Innenministers Jan Jambon in Brüssel. Dabei hatte er Gelegenheit, die Sorgen und Ängste der Bevölkerung aus der DreiländerRegion über einen atomaren Unfall in Tihange vorzutragen. Dieser Termin war durch den Ministerpräsidenten der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens, Oliver Paasch, zustande gekommen … Foto: Magic1102, „Kühlturm“, CC-Lizenz (BY 2.0) http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/de/deed.de Quelle: www.piqs.de

Weiterlesen

ProDG Youtube Kanal

MENU