Sie sind hier –> DG

Maßnahmen im Unterrichtswesen

Eine Bemerkung vorweg. In den Mehrheitsfraktionen haben wir uns die Aufgaben aufgeteilt. Mein Kollege Gregor Freches und ich selber werden das Maßnahmendekret unter die Lupe nehmen. Die Kolleginnen Petra Schmitz und Kirsten Neycken-Bartholemy werden den Dekretentwurf zur Beschulung von erstankommenden Schülern, der im Anschluss diskutiert wird, thematisieren Ich werde mich in meinen Ausführungen zum Sammeldekret auf DIE Maßnahmen beschränken, die in direktem Bezug zur Förderpädagogik stehen.

Weiterlesen

Beschulung von erstankommenden Schülern

Es steht außer Frage, dass die Sprache eine große Bedeutung spielt hinsichtlich der Partizipationsmöglichkeiten im Bildungssystem und in unserer Gesellschaft. Die Sprachkenntnisse entscheiden auch über die beruflichen Möglichkeiten, die Schülerinnen und Schüler haben. Sprache ist aber auch, sowohl emotional wie auch technisch gesehen, eine Kompetenz, die man braucht, um dazuzugehören. Sie ist Medium der alltäglichen Kommunikation. Zudem können Sprachen und Sprachakzente sowohl als Symbole von Zusammengehörigkeit als auch der Fremdheit wirken.

Weiterlesen

Rede zur Haushaltsanpassung

Wenn der Vertreter des Rechnungshofes hier vor einigen Wochen in seinem Bericht zur ersten Anpassung des laufenden Haushaltes gesagt hat, das es sich bei der ersten Haushaltsanpassung vor allem um eine technische Angelegenheit aufgrund neuer Parameter handele, dann hat er im Grunde damit schon gesagt, dass diese Anpassung eigentlich eine Routine-Angelegenheit ist und deshalb eigentlich gar nicht spektakulär. Stimmt. Dennoch lohnt sich der kommentierende Blick auf diesen Anpassungshaushalt. Erstens weil er erneut bestätigt, dass die Finanzplanung dieser Mehrheit verlässlich ist. Die finanzpolitische Strategie unserer Koalition, die der Ministerpräsident zu Beginn dieser Legislaturperiode vorgestellt hat, wird erneut bestätigt. Sie trägt Früchte.

Weiterlesen

Das zweite Schulbauprogramm

Nach der Fertigstellung des Schulbauprogramms auf dem Boden der Gemeinde Eupen plant die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft ein zweites umfassendes Schulbauprogramm nach öffentlich-privatem Partnerschafts-Modell (PPP), das vor allem Schulen in St.Vith und Kelmis betrifft. Hält die Regierung – allen Gerüchten zum Trotz – auch weiterhin an dem eben von mir skizzierten sehr ambitiösen zweiten Schulbauprogramm fest?

Weiterlesen

Bisher Erreichtes

Daran haben wir mitgewirkt:

  • Hier arbeiten wir noch dran. In Kürze mehr …

ProDG Youtube Kanal

MENU