Sie sind hier –> GESUNDHEIT

Situation im Internat des Zentrums für Förderpädagogik

Im Rahmen der Regierungskontrolle von Ausschuss III am Donnerstag, dem 8. Dezember 2016, richtete die Kollegin Kirsten Neycken die Frage an Sie, Herr Minister, ob es neue Erkenntnisse bezüglich eines möglichen Schimmelbefalls im Internat des Zentrums für Förderpädagogik gäbe und welche Maßnahmen die Regierung erdenke zu ergreifen, um Klarheit über die vorherrschenden Zustände zu erhalten. In Ihrer diesbezüglichen Antwort sagten Sie daraufhin, dass kein Schimmelbefall seitens des Infrastrukturdienstes attestiert worden wäre und dass Sie zudem dem Infrastrukturdienst den Auftrag erteilt haben, auch ein externes Gutachten anfertigen zu lassen. Da nun einige Zeit verstrichen ist, an Sie die Frage, ob dieses Gutachten mittlerweile vorliegt.

Weiterlesen
Liesa Scholzen_1

Mehr Infos

IZOM

IZOM

Was bedeutet IZOM für uns und was ist der Stand der Dinge? Im Grunde bedeutete IZOM für uns, eine grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung in deutscher Sprache, ganz ohne administrative Hürden. Und für viele Menschen in Ostbelgien ist die medizinische Versorgung in ihrer Muttersprache eine absolute Notwendigkeit und oft eben nur im benachbarten Ausland möglich.

Weiterlesen

Programmdekretvorschlag

Das vorliegende Programmdekret beinhaltet ein ganzes Kapitel, das sich mit dem Unterrichtswesen beschäftigt. Freddy Cremer geht auf die Maßnahmen des Programmdekretvorschlages näher ein, die das Zentrum für die gesunde Entwicklung von Kindern und Jugendlichen (Kaleido-Ostbelgien), die Umsetzung des Jugendstrategieplans und die Literaturförderung in der DG betreffen …

Weiterlesen

Bisher Erreichtes

Harald Mollers war von 2009 bis 2014 Gesundheitsminister der DG. Erreicht haben wir bisher u.a.:

  • Bau und Eröffnung des Psychiatrischen Pflegewohnheims St. Vith
  • den Abschluss neuer Baukonventionen mit den Krankenhäusern: Für die Klinik St. Josef in St. Vith Baumaßnahmen in Höhe von 8,5 Mio. EURO und für das St. Nikolaus Hospital Eupen Baumaßnahmen in Höhe von 20 Mio. EUR; jeweils durch die DG und den Föderalstaat finanziert

ProDG Youtube Kanal

MENU