Sie sind hier –> EUROPA

Minister Mollers will Schülern auf politischer Ebene eine Stimme geben

Der ostbelgische Bildungsminister Harald Mollers nahm am Montag in seiner Funktion als belgischer Wortführer am EU-Bildungsministerrat teil. Bei dem Treffen mit seinen europäischen Amtskollegen stellte er Ansätze und Initiativen aus den drei Gemeinschaften unseres Landes zur Förderung der aktiven Bürgerschaft und des globalen Lernens vor. Bildquelle: Rat der Europäischen Union.

Weiterlesen

The March of the Living

Der internationale Marsch der Lebenden von Auschwitz nach Birkenau findet seit 1988 jedes Jahr vom früheren Stammlager Auschwitz zum eigentlichen Vernichtungslager Birkenau statt, wo anderthalb Millionen Menschen ermordet wurden, vor allem europäische Juden. Das Bildungsprogramm vereint tausende vornehmlich jüdische Menschen aus der ganzen Welt, um der Opfer zu gedenken und den Überlebenden Respekt zu zollen. Unter den Teilnehmern befanden sich Israelis und Juden aus aller Welt, Überlebende der Shoah und ihre Nachkommen und mehrere tausend Schüler jüdischen und nicht-jüdischen Glaubens.

Weiterlesen
Alfons Velz_1

Mehr Infos

Europa

Europa

Europäer, die jünger als 70 sind haben keinen Krieg gekannt, haben die Feindschaft zwischen Franzosen, Engländern und Deutschen nicht mehr miterleben müssen, haben Zollschranken fallen sehen, haben Religions- Meinungs- und Bewegungsfreiheit kennen gelernt. Europa war und ist ein Friedensprojekt, auf den Weg gebracht von Menschen, die sich vorher feindlich gegenüberstanden. Was ist daraus geworden?

Weiterlesen

Europäischer Behindertenausweis

Im Oktober letzten Jahres haben Sie, Herr Minister Antoniadis, mit ihren vier belgischen Ministerkollegen eine Vereinbarung zur Schaffung eines europäischen Behindertenausweises (European Disability Card) in Belgien unterzeichnet. Mit dieser grenzüberschreitenden Karte sollen die Betroffenen künftig nachweisen können, dass sie als Person mit Beeinträchtigung anerkannt sind und zudem eine Reihe von Vorteilen bei Kultur-, Freizeit- und Sportangeboten oder besondere Zugangstarife in Anspruch nehmen können. Die Europäische Kommission gewährt Belgien hierfür eine finanzielle Unterstützung in Höhe von rund 170.000 Euro. Mit diesen Geldern sollen die Weichen für ein Inklusionsprojekt auf europäischer Ebene gestellt werden. Presseberichten des vergangenen Jahres zufolge soll noch in diesem Frühjahr eine Startveranstaltung stattfinden, um der Öffentlichkeit die neue Karte vorzustellen. Die Startphase des Projektes ist bis Juli 2017 vorgesehen.

Weiterlesen

ProDG Youtube Kanal

MENU