Sie sind hier –> BILDUNG

Situation im Internat des Zentrums für Förderpädagogik

Im Rahmen der Regierungskontrolle von Ausschuss III am Donnerstag, dem 8. Dezember 2016, richtete die Kollegin Kirsten Neycken die Frage an Sie, Herr Minister, ob es neue Erkenntnisse bezüglich eines möglichen Schimmelbefalls im Internat des Zentrums für Förderpädagogik gäbe und welche Maßnahmen die Regierung erdenke zu ergreifen, um Klarheit über die vorherrschenden Zustände zu erhalten. In Ihrer diesbezüglichen Antwort sagten Sie daraufhin, dass kein Schimmelbefall seitens des Infrastrukturdienstes attestiert worden wäre und dass Sie zudem dem Infrastrukturdienst den Auftrag erteilt haben, auch ein externes Gutachten anfertigen zu lassen. Da nun einige Zeit verstrichen ist, an Sie die Frage, ob dieses Gutachten mittlerweile vorliegt.

Weiterlesen

The March of the Living

Der internationale Marsch der Lebenden von Auschwitz nach Birkenau findet seit 1988 jedes Jahr vom früheren Stammlager Auschwitz zum eigentlichen Vernichtungslager Birkenau statt, wo anderthalb Millionen Menschen ermordet wurden, vor allem europäische Juden. Das Bildungsprogramm vereint tausende vornehmlich jüdische Menschen aus der ganzen Welt, um der Opfer zu gedenken und den Überlebenden Respekt zu zollen. Unter den Teilnehmern befanden sich Israelis und Juden aus aller Welt, Überlebende der Shoah und ihre Nachkommen und mehrere tausend Schüler jüdischen und nicht-jüdischen Glaubens.

Weiterlesen
Petra Schmitz_1

Mehr Infos

Altersteilzeit

Altersteilszeit

Für Personalmitglieder des Unterrichtswesens besteht seit einigen Jahren die Möglichkeit der Altersteilzeit, d.h. eine teilzeitige Disposition vor der Versetzung in den Ruhestand. Die Mitglieder des Lehrpersonals, die die Altersteilzeit in Anspruch nehmen, unterrichten halbzeitig und werden darüber hinaus vom Schulträger für einen Viertel-Stundenplan für die Ausübung bestimmter pädagogisch oder administrativer Dienstleistungen eingesetzt. Besonders attraktiv macht diese Regelung, dass der Viertelstundenplan NICHT zu Lasten des Stellen- bzw. Stundenkapitals geht und dass es keine negative Auswirkungen auf die Pensionsansprüche des Personalmitgliedes gibt. Nun sprach mich eine Bekannte, die im Unterrichtswesen tätig ist, an und fragte mich, ob man an dieser Regelung etwas ändern würde. Dies wäre ihr zu Ohren gekommen.

Weiterlesen

Nutzung des ehemaligen ZAWM-Gebäudes in Eupen

Im Zuge des großen Schulbauprogramms in Eupen hat das Zentrum für Ausund Weiterbildung des Mittelstandes (ZAWM) ein neues, gut ausgestattetes Gebäude auf dem Camus für technische Ausbildungen in der Vervierserstrasse erhalten. Dadurch wurde das ehemalige ZAWM-Gebäude am Limburger Weg in Eupen frei. Nach unseren Informationen hat das ZAWM dieses Gebäude mittlerweile an die Deutschsprachige Gemeinschaft abgetreten. Die Deutschsprachige Gemeinschaft ist also nunmehr für dieses Gebäude verantwortlich. Bekanntlich hatten sich im Laufe der Zeit gleich mehrere Einrichtung für eine Nutzung dieses Gebäudes interessiert: zum Beispiel die Haushaltsabendschule der Stadt Eupen, das ÖSHZ Eupen, die KPVDB, das Rote Kreuz und nicht zuletzt die Polizeizone Nord. Wie wir vor kurzem in Erfahreng bringen konnten, scheint die Polizeizone sich jetzt gegen eine Übernahme des ehemaligen ZAWM-Gebäudes ausgesprochen zu haben. Sollte diese Information stimmen, stellt sich natürlich die Frage, wer dieses Gebäude in Zukunft nutzen wird.

Weiterlesen

Bisher Erreichtes

Oliver Paasch war 2004– 2014 unser Unterrichtsminister. 2014 übernahm Harald Mollers dieses Ressort. Erreicht haben wir u.a.:

  • die Gründung der Autonomen Hochschule und die Reform der Erstausbildung von Lehrpersonen
  • die Umsetzung von 84 Maßnahmen zur Förderung der Mehrsprachigkeit
  • die Gründung eines Zentrums für Förderpädagogik
  • die Einstellung zusätzlicher KindergärtnerInnen ab September 2014 und von ca. 40 zusätzlichen Lehrpersonen
  • die Erhöhung der Bildungsausgaben pro Schüler um 42% innerhalb von 10 Jahren
  • die Zusammenlegung aller PMS- Zentren, aller Gesundheitszentren und des Dienstes für Kind und Familie und Gründung eines neuen Dienstes zur gesunden Entwicklung von Kindern und Jugendlichen
  • die Umsetzung eines ehrgeizigen Schulbauprogrammes

ProDG Youtube Kanal

MENU