Sie sind hier –> BILDUNG

Nutzung des ehemaligen ZAWM-Gebäudes in Eupen

Im Zuge des großen Schulbauprogramms in Eupen hat das Zentrum für Ausund Weiterbildung des Mittelstandes (ZAWM) ein neues, gut ausgestattetes Gebäude auf dem Camus für technische Ausbildungen in der Vervierserstrasse erhalten. Dadurch wurde das ehemalige ZAWM-Gebäude am Limburger Weg in Eupen frei. Nach unseren Informationen hat das ZAWM dieses Gebäude mittlerweile an die Deutschsprachige Gemeinschaft abgetreten. Die Deutschsprachige Gemeinschaft ist also nunmehr für dieses Gebäude verantwortlich. Bekanntlich hatten sich im Laufe der Zeit gleich mehrere Einrichtung für eine Nutzung dieses Gebäudes interessiert: zum Beispiel die Haushaltsabendschule der Stadt Eupen, das ÖSHZ Eupen, die KPVDB, das Rote Kreuz und nicht zuletzt die Polizeizone Nord. Wie wir vor kurzem in Erfahreng bringen konnten, scheint die Polizeizone sich jetzt gegen eine Übernahme des ehemaligen ZAWM-Gebäudes ausgesprochen zu haben. Sollte diese Information stimmen, stellt sich natürlich die Frage, wer dieses Gebäude in Zukunft nutzen wird.

Weiterlesen

Programmdekretvorschlag

Das vorliegende Programmdekret beinhaltet ein ganzes Kapitel, das sich mit dem Unterrichtswesen beschäftigt. Freddy Cremer geht auf die Maßnahmen des Programmdekretvorschlages näher ein, die das Zentrum für die gesunde Entwicklung von Kindern und Jugendlichen (Kaleido-Ostbelgien), die Umsetzung des Jugendstrategieplans und die Literaturförderung in der DG betreffen …

Weiterlesen
HM EU Bildungsministerrrat 17.02.2017

Lesen Sie hier die Pressemitteilung zum:

EU-Bildungsministerrat in Brüssel

EU-Bildungsministerrat in Brüssel

Wir brauchen Schulkultur, die Vielfalt wertschätzt Brüssel DG-Bildungsminister Harald Mollers hat Freitag an der Zusammenkunft der EU-Bildungsminister in Brüssel teilgenommen und dort Initiativen der drei belgischen Gemeinschaften für ein inklusives und gerechtes Bildungssystem vorgestellt.

Weiterlesen

Bisher Erreichtes

Oliver Paasch war 2004– 2014 unser Unterrichtsminister. 2014 übernahm Harald Mollers dieses Ressort. Erreicht haben wir u.a.:

  • die Gründung der Autonomen Hochschule und die Reform der Erstausbildung von Lehrpersonen
  • die Umsetzung von 84 Maßnahmen zur Förderung der Mehrsprachigkeit
  • die Gründung eines Zentrums für Förderpädagogik
  • die Einstellung zusätzlicher KindergärtnerInnen ab September 2014 und von ca. 40 zusätzlichen Lehrpersonen
  • die Erhöhung der Bildungsausgaben pro Schüler um 42% innerhalb von 10 Jahren
  • die Zusammenlegung aller PMS- Zentren, aller Gesundheitszentren und des Dienstes für Kind und Familie und Gründung eines neuen Dienstes zur gesunden Entwicklung von Kindern und Jugendlichen
  • die Umsetzung eines ehrgeizigen Schulbauprogrammes

ProDG Youtube Kanal

MENU