Gratulation an Werner Mießen!!!

Gratulation an Werner Mießen!!!

In einer Feierstunde im St.Vither Rathaus wird am Samstag dem Eupener Philologen, Bibliographen, Publizisten und Dozenten Werner Mießen der Dr.-Anton-Hecking-Schild des Kgl. Geschichts- und Museumsvereins „Zwischen Venn und Schneifel“ verliehen. Mehr...

---

Veranstaltungen:

 

Tihange: WDR 5 STADTGESPRÄCH

Tihange: WDR 5 STADTGESPRÄCH

WAS TUN GEGEN DIE TICKENDE ZEITBOMBE?

Einladung zum WDR 5 Stadtgespräch:

DO 21. April, 20 Uhr Aula Carolina Pontstraße 7 – 9, 52062 Aachen

Im Radio: WDR 5 Stadtgespräch DO 21. April, 20.05 Uhr

Mehr...

 

---

Einladung

 

31. Mai 2016 um 20:15 Uhr 
im kleinen Saal vom Triangel St. Vith

Die DG nach der 6. Staatsreform: Diskussion und Perspektiven

 

Teilnehmer:

• der bekannte Staatsrechtler Dr. Christian Behrendt von der Universität Lüttich

• Oliver Paasch, Ministerpräsident der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens

• Frédéric Bouhon (Dr. de jure), Dozent an der Rechtsfakultät der Universität Lüttich, Mitautor der Studie "La Communauté germanophone après la sixième réforme de l’État : état des lieux, débats et perspectives" im Courrier hebdomadaire du CRISP (centre de recherche et d'information socio-politiques) 2015

Wir freuen uns auf Euch! :-)

---
---

Worum ging es in den Ausschüssen ...

 

Zukunft der Notaufnahmen der Krankenhäuser in Eupen und St. Vith

Zukunft der Notaufnahmen der Krankenhäuser in Eupen und St. Vith

Lydia Klinkenberg stellte Minister Antoniadis in Ausschuss IV vom 13. April eine mündliche Frage zu den Notaufnahmen der Krankenhäuser in Eupen und St. Vith.

Mehr...

---
Nationales Präventionsprotokoll

Nationales Präventionsprotokoll

Liesa Scholzen stellte Minister Antoniadis in Ausschuss IV vom 13. April eine mündliche Frage zu den Zielen des Präventionsprotokolls, dass Minister Antoniadis in der "Interministerielle Konferenz Gesundheit" unterschrieb.

Mehr...

---
Ständige Konferenz der Bildungsminister des Europarates

Ständige Konferenz der Bildungsminister des Europarates

Petra Schmitz stellte Minister Mollers in der Sitzung von Ausschuss III am 14.04.2016 eine mündliche Frage zur ständigen Konferenz der Bildungsminister des Europarates:

In Brüssel hat Anfang dieser Woche die „Ständige Konferenz der Bildungsminister des Europarates“ stattgefunden, an der Sie teilgenommen haben. Daher möchten wir sie fragen, welche Rolle die DG bei dieser Konferenz gespielt hat und welche Erkenntnisse Sie aus dieser Veranstaltung gewonnen haben?

Mehr...

---
Umsetzung der Zuständigkeit der Revalidationskonventionen

Umsetzung der Zuständigkeit der Revalidationskonventionen

Freddy Cremer stellte Minister Antoniadis in Ausschuss IV vom 13. April eine mündliche Frage zur Umsetzung der Zuständigkeit der Revalidationskonventionen

Mehr...

---
---

Presseartikel und Pressemitteilungen

 

Pflegeversicherung

Pflegeversicherung

Standpunkt der ProDG-Fraktion:

Die Informationslage zur Pflegeversicherung ist in unseren Augen zurzeit viel zu dünn. Denn weder kennen wir die konkreten finanziellen Auswirkungen einer Pflegeversicherung für die DG und ihre Bevölkerung, noch wissen wir zum jetzigen Zeitpunkt wie die künftige Pflegeversicherung der Wallonischen Region aussieht, die am 1. Januar 2017 in Kraft treten soll, wenn man denn darüber nachdenken möchte, sich dieser anzuschließen.

Mehr...

---
EUREGIO-MAAS-RHEIN: DG reicht Vorsitz weiter

EUREGIO-MAAS-RHEIN: DG reicht Vorsitz weiter

Kurz vor dem Ende des DG-Vorsitzes in der Euregio Maas-Rhein (EMR) hat Ministerpräsident Oliver Paasch (ProDG) bedauert, dass die Arbeit in diesem grenzüberschreitenden Verbund immer noch zu wenig bekannt sei: „Wir müssen die Euregio und ihre so wichtige Arbeit hier vor Ort noch bekannter machen“, so der Eupener Regierungschef.

Mehr...

---
Stärkung der Demokratie durch Bildung

Stärkung der Demokratie durch Bildung

Auf Einladung Belgiens traf in Brüssel am 11. und 12. April die „Ständige Konferenz der Bildungsminister des Europarates“ zu ihrer 25. Sitzung zusammen. An der Tagung im Egmontpalast nahmen Bildungsminister und hochrangige Amtsträger aus 50 europäischen Staaten teil.

Mehr...