GoogleMap

Aktuelles

 

ProDG fordert: „Umstrittene Reaktoren abschalten – sofort und definitiv!“

„kollektives Versagen“

„Energiewende wurde parteiübergreifend verschlafen“

 

Die kürzlich beschlossene Laufzeitverlängerung der alten Meiler Doel1 und Doel2, der schon seit längerem erkennbare „progressive Ausstieg Belgiens aus dem Ausstieg aus der Atomenergie “ und das erneute Hochfahren der umstrittenen Reaktoren Tihange2 und Doel3 sind deutliche Zeichen dafür, dass in unserem Land der Einstieg in die dringend notwendige Energiewende parteiübergreifend verschlafen wurde. Es wäre zu einfach, der heute zuständigen föderalen Energieministerin oder einer einzelnen Regierung diese kontraproduktiven Entwicklungen anzulasten. Die Ursachen sind tiefer und komplexer. All diese Entscheidungen zeigen im Grunde nur Eines: Politische Entscheidungsebenen, Produzenten und Betreiber haben energie- und klimapolitisch in den letzten Jahrzehnten KOLLEKTIV versagt! Sie haben während Jahrzehnten die Zeichen der Zeit ignoriert und den Ausstieg aus der Kernenergie trotz gegenteiliger Lippenbekenntnisse nie ernsthaft vorbereitet. ….

PRESSEMITTEILUNG der ProDG-Bewegung vom 30.12.2015

ProDG auf Facebook

ProDG
ProDG22/04/2017 @ 12:00
Der Einsatz für unsere Demokratie ist heute notwendiger denn je! Glückwunsch an die Organisatoren und den Schirmherrn Oliver Paasch!
9    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG21/04/2017 @ 17:10
Auf dem Weg zum ausgeglichenen Haushalt
8 2    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG21/04/2017 @ 12:35
Ein interessanter Kongress mit vielen Ideen für die Gestaltung unserer Zukunft in Ostbelgien 👍🏻👍🏻

http://brf.be/regional/1080108/
3 1    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG18/04/2017 @ 17:26
„Ich war ein Salafist“, so lautet der Titel des Buches von Dominic Musa Schmitz, der heute den Schülerinnen und Schülern des Robert-Schuman-Instituts (RSI) über sein Leben als Insider und Aussteiger der deutschen Salafisten-Szene berichtete. Das RSI hatte den jungen Autor im Rahmen des schulinternen Programms zum Jahr des interkulturellen und interreligiösen Dialogs zu einem Austausch mit Schülern eingeladen. In Anwesenheit von Bildungsminister Harald Mollers erzählte Schmitz den Schülern von seinen Erfahrungen und las aus seinem Buch vor. Es war für alle ein sehr interessanter Nachmittag, bei dem die Jugendlichen lernten, zwischen Islam und Islamismus zu differenzieren und die Gelegenheit erhielten, ihre Bedenken zu äußern und ihre vielseitigen Fragen zu stellen.
1 7    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG17/04/2017 @ 15:20
Ein wichtiges Thema, das uns sehr am Herzen liegt.
#LRS #Legasthenie
3    Zeige auf Facebook

ProDG Youtube Kanal

MENU