GoogleMap

Aktuelles

 

Mollers plant pädagogischen Leitfaden zur Terrorgefahr

IMG_5756

Unterrichtsminister Harald Mollers appelliert an die Schulen, angesichts der aktuellen Bedrohungslage weiterhin wachsam zu sein.

Brüssel steht jetzt bereits seit drei Tagen still, das öffentliche Leben ruht seit Samstag und erstmals in der Geschichte waren auch die Schulen auf dem Brüsseler Stadtgebiet am Montag geschlossen. In der Deutschsprachigen Gemeinschaft ist es noch nicht soweit, hier gilt wie überall im Lande Terrorwarnstufe Drei.

Nicht zum ersten Mal übrigens, nach den Anschlägen auf Charlie Hebdo und nach der Aushebung der Terrorzelle von Verviers wurde auch bei uns hier die zweithöchste Terrorwarnstufe ausgerufen. Doch wie wirkt sich die aktuelle Lage auf die ostbelgischen Schulen und damit auch auf deren Lehrer, Schüler und Eltern aus? Wie gehen sie damit um?

Unterrichtsminister Harald Mollers erklärte im BRF, es bestehe kein Grund zur Panik. Nach wie vor gelte auch für die DG Terrorwarnstufe drei. Vor diesem Hintergrund stehe die DG-Regierung in engem Kontakt mit den föderalen Behörden.

Schulen, Kinder und auch Eltern hätten jedoch viele Fragen zum Thema Terrorbedrohung. Deshalb arbeite man zur Zeit an einem pädagogischen Leitfaden, um angemessene Antworten auf Fragen der Kinder in Bezug auf Terrorismus zu finden.

„Die Geschehnisse sollten im Gespräch aufgearbeitet werden“, erklärt Minister Mollers. „Wichtig ist, dass man versucht, den Kindern ein sachliches, ein besonnenes Bild dessen zu geben, was da geschieht, dass man Kindern auch eine gewisse Sicherheit gibt.“

>> Audiobeitrag siehe Quelle

 

Mehr Infos

BRF: Audiobeitrag

ProDG auf Facebook

ProDG
ProDG15/08/2017 @ 18:09
Die Investitionen der Deutschsprachigen Gemeinschaft in den Ausbau der #Kinderbetreuungsangebote werden derzeit und in den kommenden Jahren deutlich erhöht, sowohl im Norden als auch im Süden 😊👍🏻👍🏻😊
11    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG10/08/2017 @ 18:00
Bei Maike van den Booms Vortrag zu ihrem Bestseller „Wo geht’s denn hier zum Glück?“ präsentiert sie Denkanstöße und inspiriert ihre Zuhörer, selbst ihr Gehirn anzuschmeißen und ihr Glück in die Hand zu nehmen. Unterhaltsam, interaktiv und kurzweilig! Am 21.09.2017 referiert sie über dieses Thema im Kulturzentrum Alter Schlachthof Eupen. Eine öffentliche Veranstaltung zu der wir Sie herzlichst einladen!
4 4    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG08/08/2017 @ 21:03
👍🏻👍🏻👍🏻
9 1    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG07/08/2017 @ 15:59
Unsere Mitglieder erzählen in einem Satz, was Ihnen bei ProDG besonders am Herzen liegt.

Heute spricht sich Lydia Klinkenberg, die den Ausschuss für Gesundheit und Soziales betreut, für die Kleinkindbetreuung aus. Investitionen in diesem Bereich stehen ganz oben auf unserer Prioritätenliste und er soll massiv ausgebaut werden.
61 10 11    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG06/08/2017 @ 21:59
#Klartext 👍🏻
4    Zeige auf Facebook

ProDG Youtube Kanal

MENU