GoogleMap

Aktuelles

 

Infrastruktur und Ausstattung der ZAWM und technisch -beruflichen Sekundarschulen

Ausbildungsfonds

Strukturierte Partnerschaft zwischen der DG -Regierung und dem Ausbildungsfonds für die technologische Industrie

Am Montag, dem 8. Juni, unterzeichneten Bildungsminister Harald Mollers und Beschäftigungsministerin Isabelle Weykmans eine Konvention mit dem Ausbildungsfonds für die technologische Industrie in den Provinzen Lüttich und Luxemburg (IFP) und dem Studienkreis Schule & Wirtschaft. Damit beschlossen die drei Partner den Aufbau einer strukturierten Partnerschaft. 

Hierzu wurde eine Prozedur festgehalten, die es den ZAWM und den technisch-beruflichen Sekundarschulen ermöglicht, via Studienkreis Schule & Wirtschaft eine Bezuschussung für Investitionen in den Bereichen Infrastruktur und Ausstattung beim Ausbildungsfonds für die technologische In dustrie zu beantragen.

Beschäftigungsministerin Weykmans und Bildungsminister Mollers freuten sich über den optimierten Rahmen für die zukünftige Zusammenarbeit der drei Partner . Minister Mollers erläuterte: „Konkret geht es bei dem Abkommen darum, den Zentren für Aus- und Weiterbildung des Mittelstandes (ZAWM) und den technisch -beruflichen Schulen in der DG kohärente und nachhaltige Investitionen in den Bereichen Infrastruktur und Ausstattung zu garantieren.“

ProDG auf Facebook

ProDG
ProDG26/06/2017 @ 9:44
Die Deutschsprachige Gemeinschaft übernimmt 60 % der Kosten (600.000 EUR) für die neue Halle in Heppenbach. Eine gute Entscheidung! 😊👍🏻
4    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG23/06/2017 @ 17:50
Eine sinnvolle Initiative! 👍🏻
5    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG23/06/2017 @ 12:01
Auf Einladung von König Philippe nimmt Minister Harald Mollers zur Zeit gemeinsam mit einer hochrangigen Delegation an einer zweitägigen Arbeitsreise in der Schweiz teil. Im Mittelpunkt des Interesses steht die duale Ausbildung, die ähnlich wie in Ostbelgien eine wertvolle Basis für eine erfolgreiche Berufskarriere ist und maßgeblich für die geringe Jugendarbeitslosigkeit verantwortlich ist. Mit dem Ziel, Inspirationen zur Weiterentwicklung des hiesigen dualen Systems zu finden, nimmt er an diesem wertvollen Erfahrungsaustausch teil. Im Rahmen der Arbeitsreise traf er gestern mit der Schweizer Bundespräsidentin Doris Leuthard zusammen. Außerdem stehen Treffen mit zahlreichen politischen Entscheidungsträgern aus der Schweiz, sowie mit Verantwortlichen von Ausbildungsunternehmen, Ausbildungszentren und Berufsschulen auf dem Programm.
1 2    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG22/06/2017 @ 16:10
6    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG19/06/2017 @ 18:17
Wir freuen uns von ganzem Herzen, dass Friedhelm wieder da ist und wünschen ihm weiterhin alles Gute bei der Ausübung seines Amtes! 😊👍🏻
10    Zeige auf Facebook

ProDG Youtube Kanal

MENU