GoogleMap

Aktuelles

 

Haushaltsdebatte 2015 – OB 30

petras

Stellungnahme der ProDG-Fraktion/Petra Schmitz
Plenarsitzung vom 09.12.2014

Sehr geehrter Herr Präsident, werte Kolleginnen und Kollegen in Regierung und Parlament, rund 500 jugendliche Arbeitslose unter 25 Jahre, mehrere Dutzend offene Stellen, die mangels entsprechender Qualifikation nicht besetzt werden können: „Das ist doch paradox”, liegt einem da auf der Zunge.
Keine Angst, werte Kollegen in Regierung und Parlament, ich bin nicht im falschen Film und auch nicht im falschen Organisationsbereich. Vielmehr möchte ich einmal mehr energisch dafür plädieren, ein Alleinstellungsmerkmal der DG sinnvoll einzusetzen: die Möglichkeit der kurzen Wege. Im vorliegenden Bereich sind dies beispielsweise, Synergien zwischen
der mittelständischen Ausbildung und dem Kampf gegen den Fachkräftemangel und die Jugendarbeitslosigkeit anzustreben.
Oder wie es der diensttuende Direktor des Instituts für Aus- und Weiterbildung im Mittelstand formuliert hat: Die Ausbildungsvermittlung und die Arbeitsvermittlung sollten enger verzahnt werden …

Mehr Infos

Quelle:

Stellungnahme der ProDG-Fraktion/Petra Schmitz, Plenarsitzung vom 09.12.2014

ProDG auf Facebook

ProDG
ProDG24/04/2017 @ 21:54
   Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG22/04/2017 @ 12:00
Der Einsatz für unsere Demokratie ist heute notwendiger denn je! Glückwunsch an die Organisatoren und den Schirmherrn Oliver Paasch!
9    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG21/04/2017 @ 17:10
Auf dem Weg zum ausgeglichenen Haushalt
8 2    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG21/04/2017 @ 12:35
Ein interessanter Kongress mit vielen Ideen für die Gestaltung unserer Zukunft in Ostbelgien 👍🏻👍🏻

http://brf.be/regional/1080108/
3 1    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG18/04/2017 @ 17:26
„Ich war ein Salafist“, so lautet der Titel des Buches von Dominic Musa Schmitz, der heute den Schülerinnen und Schülern des Robert-Schuman-Instituts (RSI) über sein Leben als Insider und Aussteiger der deutschen Salafisten-Szene berichtete. Das RSI hatte den jungen Autor im Rahmen des schulinternen Programms zum Jahr des interkulturellen und interreligiösen Dialogs zu einem Austausch mit Schülern eingeladen. In Anwesenheit von Bildungsminister Harald Mollers erzählte Schmitz den Schülern von seinen Erfahrungen und las aus seinem Buch vor. Es war für alle ein sehr interessanter Nachmittag, bei dem die Jugendlichen lernten, zwischen Islam und Islamismus zu differenzieren und die Gelegenheit erhielten, ihre Bedenken zu äußern und ihre vielseitigen Fragen zu stellen.
1 7    Zeige auf Facebook

ProDG Youtube Kanal

MENU