GoogleMap

Aktuelles

 

Sinn und Nutzen des Kulturdekrets

PetraSchmitz

Stellungnahme von Petra Schmitz in der Plenarsitzung vom 18.11.2013

Petra Schmitz ist froh und stolz auf das bisher Erreichte: die kulturelle Vielfalt in unserem Gebiet.
Nun, wozu ist ein Kulturdekret dann überhaupt noch vonnöten? Es dient der Standortentwicklung, Qualitätssicherung, Kulturvermittlung, Raum für neue Entwicklungen und Netzwerkarbeit. >> Lesen Sie hier die ausführlichen Erläuterungen von Petra Schmitz

Wie will man das alles erreichen? Durch die Förderung der professionellen Kulturträger, die Förderung von Kulturprojekten und Künstlern, die Förderung von Amateurkunst und Folklore, die Förderung von Ausrüstungsgegenständen und den Schutz des immateriellen Kulturerbes.

Auch auf die folgenden Kritikpunkte geht Petra Schmitz näher ein: „Födekam ist nicht das Sprachrohr aller Amateur­kunst­vereine aus der Kunstsparte Musik“, „Filmförderung“, „Verwaltung von Infrastrukturen“, „Berechnung Zuschusshöhe“ …

>> Hier geht es zur Plenarsitzung – in Farbe und Aktion

ProDG auf Facebook

ProDG
ProDG27/06/2017 @ 18:11
   Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG27/06/2017 @ 16:43
   Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG27/06/2017 @ 15:02
30 3    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG27/06/2017 @ 7:49
7    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG26/06/2017 @ 9:44
Die Deutschsprachige Gemeinschaft übernimmt 60 % der Kosten (600.000 EUR) für die neue Halle in Heppenbach. Eine gute Entscheidung! 😊👍🏻
6    Zeige auf Facebook

ProDG Youtube Kanal

MENU