GoogleMap

Aktuelles

 

Mehrwertsteuer-Ermäßigung auf Strom?

stromhighway

GE-Leserbrief von Lydia Klinkenberg, 11. Oktober 2013

Sehr geehrter Herr Kessler,

wenn Sie sagen, dass in Belgien die Steuern und sozialen Lasten auch im europäischen Vergleich viel zu hoch sind, so stimme ich Ihnen uneingeschränkt zu. Nach wie vor lässt die notwendige Steuerreform auf sich warten.
Trotzdem halte ich im Gegensatz zu Ihnen den Vorschlag des SP.A-Wirtschaftsministers Vande Lanotte, die Mehrwertsteuer auf Strom von 21 auf 6 Prozent zu senken, nicht grundsätzlich für schlecht. Mit diesem Vorschlag ist ein positiver Impuls für all die Unternehmen aber natürlich auch für uns Privatpersonen verbunden, die jeden Monat hohe und kontinuierlich ansteigende Stromrechnungen zahlen müssen. Ich denke auch nicht, dass bei Umsetzung des Vorschlags bei immer teurer werdenden Lebenshaltungskosten mit einem Anstieg des Stromverbrauchs zu rechnen ist. Vande Lanottes Vorschlag ist aber nicht mehr als ein Tropfen auf dem heissen Stein. Es bedarf noch vieler weiterer, tiefgreifender Initiativen, um Belgien wieder wettbewerbsfähig zu gestalten, um mittelfristig tatsächlich die Kaufkraft zu erhöhen und die Lohnnebenkosten zu senken.
Lydia Klinkenberg
ProDG-Fraktion

>> Quelle: GrenzEcho

Foto: Irene_zs, „Stromhighway“.Some rights reserved. Quelle: www.piqs.de

ProDG auf Facebook

ProDG
ProDG22/04/2017 @ 12:00
Der Einsatz für unsere Demokratie ist heute notwendiger denn je! Glückwunsch an die Organisatoren und den Schirmherrn Oliver Paasch!
9    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG21/04/2017 @ 17:10
Auf dem Weg zum ausgeglichenen Haushalt
8 2    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG21/04/2017 @ 12:35
Ein interessanter Kongress mit vielen Ideen für die Gestaltung unserer Zukunft in Ostbelgien 👍🏻👍🏻

http://brf.be/regional/1080108/
3 1    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG18/04/2017 @ 17:26
„Ich war ein Salafist“, so lautet der Titel des Buches von Dominic Musa Schmitz, der heute den Schülerinnen und Schülern des Robert-Schuman-Instituts (RSI) über sein Leben als Insider und Aussteiger der deutschen Salafisten-Szene berichtete. Das RSI hatte den jungen Autor im Rahmen des schulinternen Programms zum Jahr des interkulturellen und interreligiösen Dialogs zu einem Austausch mit Schülern eingeladen. In Anwesenheit von Bildungsminister Harald Mollers erzählte Schmitz den Schülern von seinen Erfahrungen und las aus seinem Buch vor. Es war für alle ein sehr interessanter Nachmittag, bei dem die Jugendlichen lernten, zwischen Islam und Islamismus zu differenzieren und die Gelegenheit erhielten, ihre Bedenken zu äußern und ihre vielseitigen Fragen zu stellen.
1 7    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG17/04/2017 @ 15:20
Ein wichtiges Thema, das uns sehr am Herzen liegt.
#LRS #Legasthenie
3    Zeige auf Facebook

ProDG Youtube Kanal

MENU