GoogleMap

Aktuelles

 

Armut und soziale Ausgrenzung in der DG

Armut - unbemerkt von den Massen

Plenarsitzung vom 29.04.2013

Antwort des Ministers Harald Mollers auf eine Interpellation von Freddy Cremer >> Hier gehts zum Video

Freddy Cremer und Minister Mollers betonen, dass die Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung eine Querschnittsaufgabe ist.

Armut hat vielfältige Ursachen. Daher muss auch ihre Bekämpfung auf breiter Ebene stattfinden. So sind alle gesellschaftlichen Akteure (d.h. die Wirtschaft ebenso wie die Zivilgesellschaft, alle Schichten und ausnahmslos alle institutionellen Ebenen (EU/Föderalstaat /Gemeinschaft/Gemeinden/ÖSHZ) dazu aufgerufen, ihre Mittel zu nutzen, um Armut und soziale Ausgrenzung zu verhindern.

Laut Minister Mollers kann die Politik ihrerseits Hilfestellungen und Präventionsmaßnahmen ergreifen, um Armut und sozialer Ausgrenzung entgegenzuwirken.

In den Bereichen Soziales, Unterrichtswesen, Familie, Jugendhilfe, Gesundheit, Senioren, Erwachsenenbildung, Kultur, Jugend und Beschäftigung wurden und werden bereits konkrete Maßnahmen eingeleitet, die direkt oder indirekt zur Armutsbekämpfung in der DG beitragen …

>> Lesen Sie hier um welche genauen Maßnahmen es sich in den einzelnen Bereichen handelt

 >> Hier geht es zur Interpellation von Freddy Cremer

>> Lesen Sie hier den Redebeitrag von Lydia Klinkenberg 

 

 

*„Prekarisierung ist demnach die neue Normalität, nicht bloß das Aufkommen von verarmten Segmenten und eines Niedriglohnsektors, sondern die fundamentale Verunsicherung breiter Bevölkerungsschichten hinsichtlich ihrer Lebens- und Arbeitsbedingungen“ (Editorial Kurswechsel 1/2008: PREKARISIERUNG/(Hauer 2005):

 

Foto: Till Hardenbicker, „Armut – unbemerkt von den Massen“ Some rights reserved. Quelle: www.piqs.de

ProDG auf Facebook

ProDG
ProDG16/11/2017 @ 7:17
   Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG15/11/2017 @ 19:56
2    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG15/11/2017 @ 7:00
Heute ist der offizielle Tag der Deutschsprachigen Gemeinschaft!

Das Programm beginnt heute Morgen nach dem Te Deum in Brüssel mit der offiziellen Festansprache des Ministerpräsidenten Oliver Paasch vor den Vertretern der belgischen Innenpolitik. Heute Nachmittag geht es im St. Vither Triangel mit dem EU-Dialog mit Kommissionspräsident Juncker weiter.

Auch in den folgenden Tagen erwarten Sie noch einige interessante Veranstaltungen rund um den 15. November: es wird sportlich und kulturell! Im Mittelpunkt stehen die zahlreichen Ehrenamtlichen und Vereinsmitglieder in Ostbelgien.
13 1    Zeige auf Facebook
3    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG12/11/2017 @ 11:00
Die zahlreichen #Ehrenamtlichen und Vereinsmitglieder in unserer Gemeinschaft verdienen Anerkennung und Wertschätzung! Der Festtag der Deutschsprachigen Gemeinschaft bietet dazu eine gute Gelegenheit. Außerdem steht er dieses Jahr unter dem Motto: „Festtage für alle! Feiern Sie mit!“ - und auch wir sind vertreten und freuen uns Sie auf der ein oder anderen Veranstaltung anzutreffen!

#meinfesttag1511

Unter folgendem Link finden Sie das gesamte Programm rund um den Tag der Deutschsprachigen Gemeinschaft:

http://www.ostbelgienlive.be/desktopdefault.aspx/tabid-4739/

(Foto: www.ostbelgienlive.be)
4 1    Zeige auf Facebook

ProDG Youtube Kanal

MENU