GoogleMap

Aktuelles

 

Umwelt- und Klimaschutz liegen uns am Herzen!

See_Umweltschutz_web

Liebe Mitglieder, liebe Sympathisanten,

weltweit werden jährlich ca. 265 Millionen Tonnen Kunststoff produziert von denen schätzungsweise zehnt Prozent irgendwann im Meer landen. Laut Unep (Umweltprogramm der Vereinten Nationen) schwimmen schon 100 Millionen Tonnen Plastikmüll in den Ozeanen.

So ist es nicht verwunderlich, dass sich im Nordpazifk „die größte Müllhalde der Welt“ befndet; ein Müllstrudel in der Größe Zentraleuropas! Wir brauchen aber gar nicht in die Ferne zu schweifen, auch unser Küsten und Landstriche sind betroffen. Die Folgen für die Umwelt, die die stetig wachsenden Müllberge hervorrufen wirken sich auch auf unsere Gesundheit aus.

Die „Arbeitsgruppe-Berg“, „Jugend-Berg“ und die „Berger-KLJ-Gruppe“ führen seit einigen Jahren zusammen mit der Bevölkerung Müllsammelaktionen in den Ortschaften der Gemeinde Bütgenbach durch. ProDG steht für Nachhaltigkeit, Umwelt- und Klimaschutz und den Erhalt unserer Landschaft, daher möchten wir mithelfen und gleichzeitig auf das Müllproblem aufmerksam machen!

Wir laden Euch, Eure Kinder, Verwandten und Freunde herzlich dazu ein mit uns die Berger Seeseite zu säubern.

Müllsammelaktion „Wir säubern den See“:
Am Samstag den 13. April 2013 um 10.30 Uhr treffen wir uns am KulturCafé Burgterrassen in Berg-Bütgenbach.

Wir hoffen auf Eure Unterstützung!

Liebe Grüße
Euer ProDG-Team

ProDG auf Facebook

ProDG
ProDG20/10/2017 @ 11:28
Eine wirklich inspirierende Veranstaltung zum Thema #radikalisierung und #islamismus gestern in #Eupen auf Einladung der Regierung! Danke an den Referenten Asmah #Mansour und die Diskussionsteilnehmer, die aus allen Landesteilen nach #Ostbelgien gekommen sind.
4 1    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG20/10/2017 @ 7:45
Großartige Leistung!!! Herzlichen Glückwunsch! 👍🏻👍🏻👍🏻
4    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG19/10/2017 @ 19:00
In diesem Sinne: Herzlichen Glückwunsch allen #ZAWMEupen Absolventen!
2    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG16/10/2017 @ 22:58
9    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG16/10/2017 @ 18:59
Der Staat sollte sich davor hüten, den Eltern ein Erziehungsmodell aufzuzwingen. Seine Aufgabe besteht vielmehr darin, alle Eltern bestmöglich zu unterstützen, egal für welches Modell sie sich entscheiden. Die DG kann aber natürlich nur im Rahmen ihrer Befugnisse handeln. Und das tut sie. In den nächsten 3 Jahren werden 109 zusätzliche Kinderbetreuungsplätze geschaffen, um den absehbaren Bedarf in diesem Bereich abzudecken. Jedes Kind mit einem Betreuungsbedarf muss einen Betreuungsplatz erhalten! Ohne Wartelisten! Mit angepassten Öffnungszeiten. Und zu sozialverträglichen Tarifen. Vivant hat die Behauptung in den Raum gestellt, dass in Kinderkrippen und bei Tagesmüttern „die Psyche der Kinder missachtet“ werde. Damit sind wir nicht einverstanden. Viele Familien sind auf eine gut organisierte Kinderbetreuung angewiesen. Sie haben schlicht keine andere Wahl. Es ist nicht in Ordnung, ihnen deshalb ein schlechtes Gewissen einzureden. Es gehört zu unserer Verantwortung, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu verbessern.

Lesen Sie auch Lydia Klinkenbergs Stellungname zum aktuellen Thema Kinderbetreuung in ihrem Leserbrief unter folgendem Link: http://prodg.be/wp-content/uploads/2017/10/Leserbrief_Lydia.pdf
63 3 1    Zeige auf Facebook

ProDG Youtube Kanal

MENU