GoogleMap

Aktuelles

 

Haushaltsdebatte Gesundheit, Familien, Senioren und Soziales

familie
Stellungnahme von Lydia Klinkenberg in der Plenarsitzung vom 11.12.2012

Lydia Klinkenberg entgegnete so manchem Vorredner, dass die Sparmaßnahmen nicht zum Selbstzweck durchgeführt werden, denn die Mittel sind begrenzt und Sparanstrengungen notwendig.  Dennoch hat es sich die Regierung zur Aufgabe gemacht, trotz knapper Kassen, alle Dienstleistungen aufrechtzuerhalten, begonnene Projekte zu Ende zu führen und – soweit erforderlich und realisierbar – eine Aufstockung der finanziellen Ressourcen zu ermöglichen.

Die große Herausforderung der heutigen Zeit besteht darin trotz schwieriger Rahmenbedingungen eine DG zu erhalten und zu fördern, die für Wohlbefinden, Gesundheitsprävention und soziale Gerechtigkeit steht.

Viele Initiativen wurden zu diesem Zweck bereits durchgeführt bzw. befinden sich in der Warteschleife (wie beispielsweise das Quartierskonzept des ÖSHZ Eupen).

>> Stellungnahme von Lydia Klinkenberg

ProDG auf Facebook

ProDG
ProDG27/06/2017 @ 18:11
   Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG27/06/2017 @ 16:43
   Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG27/06/2017 @ 15:02
30 3    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG27/06/2017 @ 7:49
7    Zeige auf Facebook
ProDG
ProDG26/06/2017 @ 9:44
Die Deutschsprachige Gemeinschaft übernimmt 60 % der Kosten (600.000 EUR) für die neue Halle in Heppenbach. Eine gute Entscheidung! 😊👍🏻
6    Zeige auf Facebook

ProDG Youtube Kanal

MENU